Was wir sonst noch tun

WAS WIR SONST NOCH TUN

Wenn es einfach zu viel wird...
...beim Umgang mit belastenden Einsätzen:
z.B. beim Rettungsdienst, bei der Feuerwehr
Einige spektakuläre Einsätze, sowie auch alltägliche Routineaufgaben, können Eindrücke hinterlassen, die immer wieder hochkommen und nicht so schnell zu verarbeiten sind.
Für diese Menschen bietet die Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh Gespräche an, gemeinsam einen Weg zu finden, den Umgang mit belastenden Situationen zu erleichtern.
Ein Teil der Mitarbeitenden der NFS ist ausgebildet in „Stressbewältigung nach belastenden Ereignissen“ (SbE). Bei Bedarf kann auf Ersuchen der entsprechenden Organisation (z.B. Feuerwehr) eine sogenannte SbE-Nachbesprechung organisiert werden. Da solche Gespräche lediglich zeitnah stattfinden sollten, das heißt, 2 bis 3 Tage nach dem Ereignis, kann die Kontaktaufnahme zur NFS über die genannten Ansprechpartner erfolgen.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken